Video

Webinar-Reihe ÖGP

Webinar 4.11.2015 zum Thema Islamismus und Frauen

Die Rolle der Frauen in der Ideologie der MB und anderer islamistischer Organisationen, Lage der Frauen im Nahen Osten, Folgen für Europa

 Vortragende: MMag.a  Nele Schütze, ÖGP 

 Moderation: Dr. Helmut Pisecky, ÖGP

Video

Webinar-Reihe der ÖGP

Webinar 23.10.2015 zum Thema Wirtschaftspolitik der MB

Die Wirtschaftspolitik der MB am Beispiel Ägyptens, Tunesiens und Marokkos: Ideologie, Umsetzung, Fazit

Vortragende: Dr. Helmut Pisecky & MMag.a Nele Schütze, ÖGP

Moderation: Dr.in Corinna Metz, ÖGP

 

Video

Webinar-Reihe der ÖGP

Webinar 9.10.2015 zum Thema Islamismus am Balkan

Islamistische Strömungen am Balkan, Rolle des Islam in den Kriegen der 1990er Jahre, aktuelle Lage in Bosnien und Herzegowina

Vortragender: Dr. Thomas Widrich, LVAk,Wien

Oberstleutnant Dr. Thomas Widrich hat an der Universität Wien promoviert und an der Fletcher School of Law and Diplomacy (USA) einen Masterabschluss in Internationalen Beziehungen erworben. Derzeit arbeitet er an der Landesverteidigungsakademie in Wien und unterrichtet daneben regelmäßig an der Diplomatischen Akademie, der FH Campus Wien und der FH Oberösterreich, Wels. Dr. Widrich hat insgesamt vier Auslandseinsätze im Rahmen der Friedenstruppe EUFOR in Bosnien und Herzegowina absolviert; bis Juli dieses Jahres war er als politischer Berater des Kommandanten von EUFOR in Sarajewo tätig.

Moderation: MMag.a Nele Schütze, ÖGP

Video

Webinar-Reihe der ÖGP

Webinar 9.9.2015 zum Thema die Grundlegung des modernen islamischen Fundamentalismus

Die Gründung der Muslimbruderschaft 1928 und die Anschläge am 11. September 2001 markieren für viele Menschen im Westen die Eckpunkte des modernen Islamismus. In dieser ersten Folge der Webinarreihe lernen die Teilnehmer die Hintergründe des modernen Islamismus kennen, ebenso die Unterschiede zwischen Islamismus, Fundamentalismus und Jihadismus. Daneben wird erörtert, warum sich der moderne Islamismus vorwiegend gegen den Westen wendet und warum dies nicht nur mit der Kolonialgeschichte zu tun hat sondern vorwiegend ideologische Gründe hat. Schließlich wird auch die Frage angesprochen, ob es eine "Islamische Reformation" geben kann oder vielleicht bereits gegeben hat.

 

Vortragender: Dr. Helmut Pisecky, ÖGP, Wien

Dr. Helmut Pisecky, war von 2002 bis 2009 als Analytiker für internationale Beziehungen und Sicherheitsfragen im Bundesministerium für Landesverteidigung zuständig. 2010 gründete er sein eigenes Unternehmen, Mar Adentro. Dieses unterstützt Firmen, die in Krisenregionen tätig sind, insbesondere im Nahen Osten und in Nordafrika, mit Informations- und Trainingsdienstleistungen. Seine Fachexpertise erstreckt sich auf die Bereiche Reisesicherheit, transnationalen Terrorismus, internationale Beziehungen und Sicherheit, Krisen- und Konfliktmanagement sowie Islamismus in Europa.

 

Moderation: MMag.a Nele Schütze, ÖGP

BA. Nele Schütze MA, MEcon, studierte strategische und diplomatische Studien, sowie Geoökonomie und blickt auf 9 Jahre Arbeitserfahrung im Gebiet internationaler Beziehungen und auf dem Gebiet der Analyse und Organisation in Sicherheitsfragen sowie der Sicherheitsforschung zurück. Daneben war sie viele Jahre als Trainerin im Bereich interkultureller Kommunikation tätig .



Dalia Ziada

Podiumsdiskussionen zum Thema: Frauen in der Muslim Bruderschaft


In Kooperation mit der Diplomatischen Akademie Wien fand am 5. Mai 2015 eine Podiumsdiskussion mit der international mehrfach ausgezeichneten ägyptischen Frauen- und Menschenrechtsaktivistin Dalia Ziada statt.

Am 24. April 2015 organisierte die ÖGP gemeinsam mit dem Deutschen Orient-Institut (DOI) eine Podiumsdiskussion in Berlin zum Frauenbild in der Ideologie der Muslimbrüderschaft. Es diskutierten Dr. Gunter Mulack, Direktor des DOI und ehemaliger deutscher Botschafter in Syrien und Kuwait, die tunesische Frauenrechtsaktivistin Samah Krichah sowie die ägyptische Frauen- und Menschenrechtsaktivistin Dalia Ziada.