Kolumbien: FARC wird politische Partei

Kolumbien: FARC wird politische Partei

04.09.2017

Die ehemalige Guerillagruppe FARC beschloss vergangene Woche ihre Umwandlung in eine Partei mit dem Namen "Alternative Revolutionäre Kraft des Volkes" (Fuerza Alternativa Revolucionaria del Comun), womit die Abkürzung FARC weiter erhalten bleibt. Ein Jahr nachdem ein Friedensabkommen dem Jahrzehnte andauernden blutigen Konflikt zwischen den Rebellen und der Regierungsarmee ein Ende bereitet hat, wurde am Parteitag beschlossen, künftig bei Wahlen antreten zu wollen, um Vertreter in Senat und Abgeordnetenhaus zu entsenden. Die nächste Wahl findet kommendes Jahr statt. Das Friedensabkommen mit der FARC, das nach jahrelangen Verhandlungen letztes Jahr vom Parlament beschlossen worden war, ist innenpolitisch heftig umstritten.